Zum Inhalt springen

Orgelkonzert zum Christkönigsfest

25. November 2017 Beginn: 17.00 Uhr

An der Orgel:

Johannes Lang

Kantor an der Friedenskirche

Potsdam-Sanssouci

Karten an der Abendkasse

 

Programm

Johann Sebastian Bach (1685-1750)
Praeludium in Es  BWV 552,1
Partita diverse sopra il Corale  BWV 766
„Christ, der du bist der helle Tag“
„Vom Himmel kam der Engel Schar“  BWV 607
„Allein Gott in der Höh’ sei Ehr“  BWV 676
Fuge  BWV 552,2

Georg Philipp Telemann (1681-1767)
Sonate in D-Dur
Fantasia in D

Johann Gottfried Walther (1684-1748)
Concerto del Sign. Telemann, appropriato all’Organo

Johannes Lang  (*1989)
Improvisation über „Gelobt seist du, Herr Jesu Christ“ (GL 375)

 

Johannes Lang (*1989 in Düsseldorf) studierte Historische Tasteninstrumente/Cembalo bei Prof. Dr. Robert Hill und Kirchenmusik (Orgel bei Prof. Martin Schmeding, Improvisation bei Prof. Karl Ludwig Kreutz, Dirigieren (Chor- und Orchester) bei Jan Schumacher, Steffen Schreyer, Prof. Manfred Schreier, Andreas Winnen, Klavier bei Tilman Krämer sowie Gesang und Ensemblegesang bei Prof. Torsten Meyer) an der Musikhochschule Freiburg. Nach seinen Bachelorabschlüssen mit Auszeichnung im Sommer 2013 hat er im Sommer 2015 beide Master-Studiengänge mit Bestnoten beendet. Seit Herbst 2015 ist er amtlich geprüfter Glockensachverständiger. Die Meisterklasse Orgel bei Prof. Martin Schmeding und Prof. Hannfried Lucke an der Musikhochschule Freiburg hat er im Oktober 2016 mit Auszeichnung abgeschlossen. Nach elf ersten Preisen als Organist, Cembalist und Pianist beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ wurde er u. a. als Organist Gewinner der Wettbewerbe in Lübeck (2009), Bellelay (2011), Leipzig (Bach-Wettbewerb 2012) und Preisträger der Wettbewerbe in Ljubljana (2007), Herford (2008) und München (ARD 2011). Mit seinem Ensemble für Alte Musik „tr!jo“ gewann er beim 2. Internationalen Berliner Bachwettbewerb 2015 den 2. Preis und den Publikumspreis. Er ist Stipendiat u.a. der Deutschen Stiftung Musikleben sowie Alumnus der Studienstiftung des Deutschen Volkes und widmet sich einer intensiven, weltweiten Konzerttätigkeit. Er arbeitete u. a. mit Musikern wie Gottfried von der Goltz, Karl Kaiser, Reinhold Friedrich, Joachim Pliquett, Teodor Currentzis, Markus Landerer, Johannes Klumpp, Martin Lehmann und Roderich Kreile zusammen und ist als Solist an Orgel und Cembalo mit den Bergischen Symphonikern, der Badischen Kammerphilharmonie, dem Philharmonischen Orchester Freiburg, dem Folkwang Kammerorchester Essen, dem Leipziger Barockorchester, dem Dresdner Kreuzchor sowie dem Symphonieorchester des Bayrischen Rundfunks aufgetreten. Nach einer Kantorentätigkeit an der Kreuzkirche Freiburg von Oktober 2009 bis September 2013 sowie ab September 2013 der Tätigkeit als Stadtkantor der ev. Kirchengemeinde in Lörrach mit dem Schwerpunkt Chorarbeit und Etablierung des neuen ökumenischen Kirchenmusikfestivals „Goldener Herbst“ sowie Lehrassistent für Liturgisches Orgelspiel/Improvisation und Orgelliteratur an der Musikhochschule Freiburg ist Johannes Lang seit Oktober 2016 Kantor der Friedenskirche Potsdam-Sanssouci, an der er ein umfangreiches kirchenmusikalisches Profil betreut und entwickelt. Die Jury-Tätigkeit im Fach Orgel beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ 2012 sowie Rundfunk-, TV- und CD-Aufnahmen (Labels Jubal, ClassicClips, Genuin classics, TYXart, J. S. Bach-Stiftung St. Gallen) erweitern sein Profil.

 

www.johanneslang.org