Zum Inhalt springen
25.02.2014

Im Porträt: Der unverzichtbare Dienst der Mesner

Ob Mesner, Messner, Küster oder Sakristan - die Bezeichnungen hängen von den unterschiedlichen Regionen ab, doch sie alle meinen das Gleiche: einen Dienst von unschätzbarem Wert. Denn was wäre die Kirche ohne diese emsigen Helfer im Hintergrund? Marie-Bernadette Hügel hat Josef Tratz von der Eichstätter Schutzengelkirche einen Vormittag begleitet und dabei einen interessanten Einblick erhalten in den vielseitigen Beruf des Mesners.

Im Porträt: Der unverzichtbare Dienst der Mesner

Gottesdienste:


Montag bis Samstag: 7.00 Uhr – 9.00 Uhr; Donnerstag 19.00 Uhr
Sonntag 7.30 Uhr - 9.30 Uhr – 11.00 Uhr – 19.00 Uhr; Vorabendmesse Samstag 19.00 Uhr

Beichtgelegenheit jeden Samstag vor der Vorabendmesse von 18.00 Uhr bis 18.45 Uhr in einem Raum, der über den Seitenausgang der Schutzengelkirche zugänglich ist. Der Weg zum Beichtzimmer ist ausgeschildert. Es ist die anonyme Ohrenbeichte (Kniebank), sowie ein Beichtgespräch mit Sicht zum Beichtvater (Stuhl) möglich.

Die Plätze in der Kirche sind begrenzt. Vielleicht haben Sie die Möglichkeit statt am Sonntag an einem Werktag den Gottesdienst zu besuchen.