Zum Inhalt springen
23.05.2013

Im Porträt: Die Schutzengelkirche

Die Eichstätter Schutzengelkirche im Zentrum der Stadt und in unmittelbarer Nähe zum Dom ist ein Sakralbau, der überregional bedeutsam ist - sowohl kultur- als auch kunsthistorisch. Der Name Schutzengelkirche kommt nicht von ungefähr, denn es sollen 567 Engel sein, die in dem barocken Gotteshaus zu finden sind und ihm eine ganz besondere Atmosphäre verleihen. Sehen Sie hier ein Porträt der Schutzengelkirche von Marie-Bernadette Hügel.

Im Porträt: Die Schutzengelkirche

Gottesdienste:


Montag bis Samstag: 7.00 Uhr – 9.00 Uhr; Donnerstag 19.00 Uhr
Sonntag 7.30 Uhr - 9.30 Uhr – 11.00 Uhr – 19.00 Uhr; Vorabendmesse Samstag 19.00 Uhr

Beichtgelegenheit jeden Samstag vor der Vorabendmesse von 18.00 Uhr bis 18.45 Uhr in einem Raum, der über den Seitenausgang der Schutzengelkirche zugänglich ist. Der Weg zum Beichtzimmer ist ausgeschildert. Es ist die anonyme Ohrenbeichte (Kniebank), sowie ein Beichtgespräch mit Sicht zum Beichtvater (Stuhl) möglich.

Die Plätze in der Kirche sind begrenzt. Vielleicht haben Sie die Möglichkeit statt am Sonntag an einem Werktag den Gottesdienst zu besuchen.